R��ckblick 2019

Am Samstag, 18. Mai 2019 trafen sich 53 Erstkommunionkinder und ihre Begleitpersonen aus den Pfarreien des Pastoralraums zu ihrem Ausflug. Auch unser Pfarrer Beda Baumgartner stieg in Erlinsbach in den Reisebus. Der Ausflug führte uns nach Mariastein, dem bekannten Wallfahrtsort und nachmittags nach Basel in den Zoo. Bei so vielen Kinder fuhren wir mit zwei Cars.

Während der Carreise erhielten die Kinder wertvolle Informationen von dem Wallfahrtsort, dem Kloster und den Benediktiner. Gespannt hörten die Kinder die Legende von Mariastein, die Klostergeschichte oder «was war Jesus wichtig?» zu. Fleissig wurden auch die Lieder für die Eucharistiefeier geübt.

Und nun war es soweit. Wohlbehalten sind wir in Mariastein angekommen.

Vor der Wallfahrtskirche versammelten wir uns zu einem grossen Kreis. «Alle aus &... wechseln den Platz», mit einem Spiel wurden alle Kinder und Begleitpersonen begrüsst. Anschliessend wurden die Kinder in zwei Gruppen aufgeteilt. Die eine Gruppe besuchte zuerst die Gnadenkapelle und die andere verpflegte sich mit dem Znüni.

Beim Hinabsteigen in die Kapelle beindruckte die Kinder die vielen Dankestafeln in verschiedenen Sprachen. Ruhig setzten sich die Kinder in die Bänke. Die eindrückliche Atmosphäre, das Muttergottesbild und die angenehme Stille liessen die Kinder auf sich wirken. Mit dem entzünden einer Kerze und dem «Vater unser» beendeten wir unser stilles Gebet. Beim Hochsteigen schauten die Kinder gespannt auf den legendären Felsen. Oben wieder angekommen durften alle aus dem Rucksack das Znüni verspeisen.

Anschliessend feierten wir gemeinsam die Eucharistie mit Pfarrer Beda Baumgartner. Die geübten Lieder mit der Gitarrenbegleitung, das Mitwirken einiger Kinder an der Feier und unsere zwei Ministranten trugen zu einer gelebten Gemeinschaft bei.

Nach der Eucharistie stellte sich Pater Ludwig den Fragen der Kinder. Fragen wie: «Warum wohnen sie hier», «Wo werden die Mönche beerdigt», «Wie alt ist der älteste Mönch», «Warum tragen sie schwarze Kleider» «Wie alt und wie gross ist die Kirche» und die wichtigste Frage: «Wie viel Gold besitzt die Kirche». Mit dieser Frage beschreiben viele Kinder die beeindruckende Klosterkirche.

Nun verabschiedeten wir uns von Mariastein mit vielen schönen Eindrücken. Auf uns wartete der Basler Zoo.

Im Zoo angekommen teilten wir uns in Kleingruppen auf. Jede Gruppe bestimmte ihre Einteilung selber: Wann und wo picknicken wir, welche Tiere unbedingt besucht werden müssen, wann legen wir eine Pause ein und schlecken unsere Glace oder welches Andenken kaufe ich mir. Natürlich darf auch der Zoo-Kiosk-Besuch nicht fehlen.

Wie im Fluge verging die Zeit und es hiess auch von hier Abschied nehmen. So stiegen wir in den Car ein und traten unsere Heimreise an. Mit einem Applaus verabschiedeten wir uns vom Carchauffeur. Dieser Ausflug hat einen bleibenden Eindruck und eine gelebte Gemeinschaft hinterlassen.

Einige Aussagen und Eindrücke der Kinder und Leiter:

"Die grosse Menge der Votivtafeln hat beeindruckt."

"Die vielen verschiedenen Sprachen der Votivtafeln und so viele italienische."

"Die Geschichte von der Entstehung ist spannend."

"Der Gottesdienst war anders als gewohnt."

"Die Lieder haben den Kindern besonders gut gefallen, da sie auch mitsingen konnten."

"Heute gab es viele Dinge, die ich noch nie gesehen habe."

"Die Kirche, mit all dem Schmuck hat beeindruckt."

"Die Grotte im Felsen war ein besonderer Ort."

"Schön, dass wir den Mönch Fragen stellen durften, Kapelle eindrücklich, Dankes-Tafeln von so vielen Menschen aus fernen Ländern."

"Super waren die Geissli und Brillenchautz, ebenfalls die Kapelle und Kirche."

"Cool war Zoo und Kirche, das Tiere fotografieren, Vogelspinne, Seehund, Hai und viele weitere Tiere wie: Giraffe, Wolf, Eichhörnchen (frei lebend), ein Löwe der brüllte usw."

"Es war toll, konnten wir auch Tiere streicheln."

"Hatten wir Zeit zum Beobachten."

"Als Lieblingstiere wurden Affen, Löwen, Erdmännchen, Korokodile Fische und Wölfe genannt"

"Highlight war die Carfahrt da waren wir oben zuvorderst."

"Der Kiosk-Besuch"

"I bi fix und fertig"

"Mit Kollegen einen Ausflug erlebt und nicht den ganzen Tag zuhause."

"Hoffentlich gibt es nächstes Jahr wieder einen Ausflug."

"Alle sind zufrieden und sind auf ihre Kosten gekommen."

"Wetter war optimal: nicht zu heiss aber auch kein Regen."

"Es waren ganz tolle Kinder, keines musste gesucht werden."